Artikel Übersicht


***Ergebnisdienst VMS +++ SchnellschachGrandPrix***

SchnellschachGrandprix:
Die letzte Runde bzw. das Turnier Nr 6 des Schnellschachgrandprix wurde Freitag gespielt.
5 Spieler wollten gewinnen und tatsächlich das kam auch noch nihct vor, landeten drei Spieler auch mit gleichen Wertungen punktgleich auf den Plätzen 1 bis 3 !
 
Glückwunsch an Boris Tummes, Hans-Ernst Reiter und Jurij Vasiljev.
 
In der Gesamtwert hat Thomas Zettl knapp die Nase vor Jurij Vasiljev und Hans-Ernst Reiter vorne.
Thomas machte es sich im Urlaub gemütlich und Hans-Ernst und Jurij schoben sich damit mit dem letzten Turnier noch an Udo Wolniak und Regina Weihofen auf das Treppchen vorbei.
Weiterhin bemerkenswert:
Insgesamt haben 17 Spieler an den 6 Turnieren teilgenommen, das macht doch Spaß.
Udo hat tatsächlich alle 6 Turniere mitgespielt und er ist auf einen guten Platz 4 gelandet.
 
VMS:
Ebenso wurde die VMS beendet.
 
Ein richtig spannendes Tunier mit zu Beginn 23 Spielern bei dem am Ende zwischen Platz 1 und Platz 6 nur zwei Punkte auseinanderliegen, wow.
Der Sieger wurde erst in der letzten Runde ermittelt.
 
Endstand:
Platz 1 Jurij Vasiljev ( 14 Punkte )
Platz 2 Reinhard Moll ( 13 Punkte )
Platz 3 Dirk Wortmann ( 13 Punkte )
 
Glückwunsch !
 
Inoffizielle Turnierauswertung ( DWZ ):
Udo Wolniak ( + 29) und Jupp Hanio ( +28 ) spielten ein richtig gutes Turnier.

Jupp Hanio gewinnt den Vereinspokal 2017/2018

Das Vereinspokalfinale wurde heute gespielt.
 
Jupp Hanio mit den weißen Steinen gegen Thomas Zettl.
 
Das Jupp sich mit den weißen Steinen gut auskennt, haben bereits in den vorherigen Runden 4 Spieler/innen kennen gelernt.
 
Und auch heute bei tropischen Temperaturen, war er auf den Punkt topfit und nutzte die Schwächen von Thomas aus.
Nach kurzer Analyse hat Thomas mindestens dreimal nicht gut gezogen, das ist dann einfach mit den schwarzen Steinen zuviel.
 
Gnadenlos bis zum Matt kombinierte Jupp sich durch die Partie und konnte die Glückwünsche nach etwas mehr als 3 Stunden entgegen nehmen.
 
Vereinspokalsieger 2018 Jupp Hanio !  Glückwunsch !
 
Und demnächst hat er sogar noch die Chance aufs Double. Die alles entscheidende Partie in der siebten Runde der VMS gegen Jurij steht an...

***Ergebnisdienst+++VP+++ Blitzgrandprix***

Blitzgrandprixserie:
Heute wurde das 8.Turnier der Blitzgrandprixserie gespielt. 4 Spieler entschieden sich kurzfristig das Turnier doppelrundig zu spielen.
 
Knappes Ding, am Ende hatte Stefan die Nase vor Thomas, Hans-Ernst und Uwe vorn. Glückwunsch !
Anbei wie gewohnt die Ergebnisse des aktuellen Turniers sowie der Gesamtstand.
 
Rangliste: Stand nach der 3. Runde im 2. Durchgang
1. Kirchner,Stefan   1861   SF Moers GER 3 3 0 4.5 9.50 3
2. Zettl,Thomas   1956   SF Moers GER 3 2 1 4.0 7.50 3
3. Reiter,Hans-Ernst   2079   SF Moers GER 2 3 1 3.5 6.50 2
4. Remek,Uwe   1611   SF Moers GER 0 0 6 0.0 0.00 0
 
 
VP:
Die Farbverteilung des Finals wurde durch Otto auslost.
Jupp darf am 27.05. mit den weissen Steinen gegen Thomas ran.
 
 
Zur Erinnerung noch Termine der kommenden Ereignisse:
 
08.06.2018 Schnellschachturnier Nr 6
10.06.2018 VMS Letzter Spieltermin Runde 7
15.06.2018 JHV
22.06.2018 Blitzgrandprixserie Turnier Nr 9
06.07.2018 Blitzvereinsmeisterschaft

Diamantene Hochzeit von Jupp Hanio

Unser Mitglied Jupp Hanio feierte zusammen mit vielen Freunden und Verwandten (darunter auch einige Schachfreunde) den 60. Jahrestag seiner Hochzeit mit seiner Frau Margret. Die rheinische Post verfasste einen Artikel. Im Namen aller Schachfreunde herzliche Glückwünsche zu diesem tollen Ereignis.

Letzte Runde der Vereinsmeisterschaft ist online!

Am Freitag, 04. Mai ist die Runde 6 der VMS zu Ende gegeangen.
Letzter Spieltermin für die 7. Runde ist der 10. Juni. Ein Vorspielen ist gerne möglich.
Benötigt Ihr die Kontaktdaten eres Mitspielers so bin ich gerne dabei behilflich.

II. Mannschaft rettet III. Mannschaft

Durch einen auch in dieser Höhe verdienten 7:1 Sieg gegen SV Wesel III schloss unsere II. Mannschaft die Saison nicht nur verlustpunktfrei ab, sondern rettete zusätzlich noch unsere eigene III. Mannschaft, die zwar verlor, durch den hohen Sieg der II. Mannschaft aber 2,5 Brettpunkte mehr als Wesel III auf der Habenseite verbuchen konnte.

Zum Spiel: Wesel III reiste nur mit sechs Spielern an, so dass wir dem entsprechend nach einer Stunde bereits mit 2:0 führten. Nach drei Stunden dann die erste Entscheidung am Brett. Otto, der schon längere Zeit einen starken Mehrbauern besaß, gewann nach einem Figurenopfer seines Gegners Material und Partie. Anschließend lief Uwe in den Remishafen ein, was schon eine Vorentscheidung bedeuten sollte. Brigitte sammelte heute ihren 6. Punkt (aus 6 Partien) nachdem sie einen Bauern gewann und anschließend sämtliche Klippen umschiffte. Da Holger auch nicht mehr in Seenot geriet, war der Sieg bereits unter Dach und Fach. Wir wollten jedoch hoch gewinnen, da wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten, wie sich unsere III. Mannschaft aus der Affäre zog. Also schraubten Dirk (nach kurzer Rochade und anschließendem f5, g5 & h5. bei vollem Brett) und Reinhard (nach einem taktischen Figurengewinn) das Ergebnis auf 7:1 in die Höhe. Das reichte dann auch, um unsere III. Mannschaft zu retten, die zwar zeitgleich 2,5:5,5 in Xanten verlor, durch unseren hohen Sieg in der Abschlusstabelle jedoch vor Wesel III landete.
Nächste Saison segelt unsere II. Mannschaft eine Bootsklasse höher in der Verbandsklasse. Wir sind alle gespannt und voller Vorfreude!

Ahoi!

 


186 Artikel (31 Seiten, 6 Artikel pro Seite)