Artikel zur Kategorie: News


"Schlüsselkampf" erfolgreich bestanden

Am 14. 01.  2018 kam es zum vorentscheidenden Kampf um den Aufstieg unserer II. Mannschaft gegen Kamp-Lintfort II. Kamp-Lintfort, vor dem Spiel direkt hinter uns auf Platz 2, durfte nicht verlieren, um noch um den Aufstieg mitspielen zu können. Und anfangs sah es gar nicht so gut aus für unsere II. Mannschaft. Brigitte hatte im Mittelspiel zwei Bauern verloren und sah schon wie die erste Verliererin auf unserer Seite aus. Lars hatte jedoch bald eine Qualität mehr und auch ich hatte am ersten Brett schnell Vorteile. Doch es kam ganz anders. Brigitte's Gegner, den Sieg vor Augen, verfiel in den Blitzmodus und stellte im haushoch gewonnenen Endspiel einen Turm ein. 1:0  für uns. Bei Uwe und Otto war nicht viel los, beide Spiele verließen nie die Remisbreite. Eng wurde es nochmal, als Lars den Faden verlor und seine Partie noch verlor. Plötzlich stand es 2:2. Doch da hatten bereits Wolfgang, Sven und ich jeweils einen Bauern gewonnen. Wolfgang und Sven gewannen bald darauf  ihre Partien und Reinhard wickelte zum Remis ab. Das war der Sieg. Ich hatte ein gewonnenes Endspiel auf dem Brett und ließ auch nichts mehr anbrennen. Mit mindestens zwei Punkten Vorsprung auf Bruckhausen (die anderen Begegnungen finden erst nächste Woche statt) bei einem leichten Restprogramm haben wir nun den Aufstieg dicht vor Augen.

Kompliziert wurde es noch, als wir das Schachheim nach gewonnenem Kampf verlassen wollten. Erst hatte ich den Heimschlüssel, den wir vorher minutenlang gesucht hatten, eingesteckt. Anschließend hatte Lars seinen Schlüssel verlegt.  Doch alles klärte sich auf und wir konnten nach knapp fünf Stunden bei strahlendem Sonnenschein zufrieden nach Hause fahren.

 

SF Moers II - Kamp Lintfort II   5,5:2,5

 

Wortmann - Brähler (1793)  1:0

Stas - Marganiec (1812) 1:0

Moll - Heuser (1645) 1/2

Bode - Dickmann (1712) 1:0

Reiter - Baaken (1733) 1:0

Rivinius - Evertz (1670) 1/2

Remek - Munck (1707) 1/2

Birkholz - Brandenbusch (1587) 0:1

Richard Zahn gewinnt Schnellschach-Einzelmeisterschaft Runde 2

Auch beim 2. Turnier fand der neue Modus Anklang unter den Vereinsmitgliedern. 12 Teilnehmer meldeten sich für das fünfrundige Kleinturnier mit Bonusgutschrift für den nominell unterlegenen Spieler. Dadurch kommen ähnlichere Kräfteverhältnisse als im regulären Schachspiel mit gleichen Voraussetzungen zustande. Es war eine knappe Kiste: Otto Rivinius mischte das Feld auf. Erst in der letzten Runde vergab er den Sieg. So sicherte sich Richard 20 Punkte vor Thomas Zettl (19) und Otto Rivinius (18).

 

Schnellschachturnier 2017 2018

turnier 2

Kreuztabelle im Schweizer-System nach der 5. Runde
1. Zahn,Richard 2074 **   ½     ½ 1 1   1     4.0 10.00
2. Zettl,Thomas 1982   ** 1 1   0     ½ 1     3.5 9.75
3. Rivinius,Otto 1874 ½ 0 **         1     1 1 3.5 5.50
4. Vasiljev,Jurij 2073   0   **   1 1       0 1 3.0 5.00
5. Reiter,Hans-Ernst 2079         ** ½ 0   ½ 1   1 3.0 4.50
6. Kirchner,Stefan 1957 ½ 1   0 ½ **   ½         2.5 8.25
7. Reiter,Brigitte 1791 0     0 1   **   ½   1   2.5 5.25
8. Wolniak,Udo 1447 0   0     ½   ** 1   1   2.5 4.75
9. Remek,Uwe 1611   ½     ½   ½ 0 **     1 2.5 4.50
10. Bode,Sven 1674 0 0     0         ** 1 1 2.0 1.00
11. Weinberger,Hans 1662     0 1     0 0   0 **   1.0 3.00
12. Weihofen,Regina 1422     0 0 0       0 0   ** 0.0 0.00

Frohes neues Jahr!!!

Die Homepage-Administration wünscht Euch allen ein tolles, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2018!

Wir freuen uns auf spannende Spiele, faire Partien und viele DWZ-Punkte.

Die Ergebnisse der BEM 2017/2018 findet ihr online.

Eugen Heinert gewinnt das Nikolausturnier 2017

Mit 26 Teilnehmern war das Nikolausturnier der Schachfreunde Moers am gestrigen Freitag abend sehr gut besucht.
Die Teilnehmer kamen aus insgesamt 9 verschiedenen Vereinen. Erwähnenswert hierbei , dass es auch viele Wiederholungstäter gibt, die erneut den Weg zu uns fanden.
 
Das Schachlokal war geschmückt, Danke an all die vielen helfenden Hände die bei der Organisation und der Umsetzung im Vorfeld halfen.
 
Josef Hanio, der sich die Aufgabe gemacht hat leckerste Stollen und Getränke für die Sieger eigens her- und bereitzustellen übertraf sich diesmal selbst und zauberte über 40 Präsentpakete dazu.  Seine bezaubernde Gattin behielt immer den Überblick und koordinierte mit einem Lächeln das Aufbauen der Präsente. Kein einziger teilnehmer ging mit leeren Händen nach Hause. Präsente, Gebäck, Mini-Weihnachtssterne es gab einiges...
 
Nachdem das Teilnehmerfeld komplett anwesend war, begrüßte der Turnierleiter Thomas Zettl sichtlich erfreut alle Teilnehmer und gab das Wort weiter an Josef Hanio.
Nach seiner warmen und herzlichen Rede fing der sportliche Teil an. 12 Runden im Schweizer System waren angesetzt.
 
Spannende Partien, keine Beschwerde, kein Protest, harte Kämpfe, Tricks, Fallen, Fehler alles war vorhanden.
 
Am Ende hatte Eugen Heinert ( OSC Rheinhausen ) mit 10,5 Punkten , im gesamten Turnier der einzige ohne Niederlage verdient und klar die Nase vorne.
Der Zweite Platz ging an den Schachfreund Frank Bellers ( Herforder SV Königsspringer ) mit 8,5 Punkten und der dritte Platz an Bernd Dahm ( SF Essen-Katernberg ) mit 8,5 Punkten.
 
Der bestplatzierte Moerser Hans-Ernst Reiter folgte mit 8 Punkten auf dem 4.Platz.
 
Schön auch, dass kein Spieler leer ausging und mit einer "0" nach Hause musste.
 
Super Turniere spielten Dietmar Kurzel und Sven Bode. Wenn es denn eine DWZ Auswertung für dieses Turnier gäbe, würden die beiden ( Dietmar +74, Sven +61 ) mindestens bis Silvester mit einem breiten Grinsen durch die Landschaft laufen.
 
Mein persönlicher Dank an Euch allen. Mir persönlich hat es wieder unheimlich viel Spaß gemacht den Abend in netter Gesellschaft bei guter Laune zu verbringen.
Ich hätte übrigens nie gedacht, dass Schachspieler so eine Lautstärke produzieren können.
 
Vielen vielen Dank nochmal und bis zum nächsten Mal.
 
Frohe Festtage und bereits jetzt einen guten Rutsch
 
wünscht
 
Thomas Zettl

Die 4. Mannschaft spielt 4:4

Nach einem sehr langen Spieltag schafft die 4. Mannschaft am Ende noch ein 4:4 gegen Caissa.Ralf konnte nach 5,5 Stunden seinen hart erkämpften Mehrbauern nutzen, sodaß sein Gegenüber aufgeben musste. Marc konnte sich in ein remis retten, Udo konnte nachdem sein Gegner 2 Fehler machte mit 2 Mehrbauern gewinnen.Jochen hatte im Endspiel mit Läufer/ Springer gegen Turm/Läufer  keine Chance. Regina hat durch einen Fehler die Dame eingestellt. Emir konnte konnte ein remis erreichen.Heinz hatte einen spielfreien Tag. Sven  war am Ende chancenlos. 

Wir wünschen allen Schachfreunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Am Freitag 15.12. ist der Nikolausblitz!

Liebe Schachfreunde,
 
morgen ist es soweit, das Nikolaus Blitzturnier ist endlich dran.
 
Aktuell haben sich 23 Schachspieler angemeldet.
 
Wie es scheint scheinen wir Glück mit dem Wetter zu haben und vom Schnee verschont zu werden.
 
Denkt bitte dran: Bringt gute Laune mit, wir werden aller Voraussicht nach ein 12 ründiges Schweizer Turnier spielen, damit auch alle Schachspieler nicht zu spät ins Bett kommen.
 
Start ist um 19:00 Uhr . Aber wenn Ihr es einrichten könnt, kommt bitte ein paar Minuten früher.
 
An die Moerser Schachfreunde:
 
Auch in diesem Jahr würde ich mich freuen wenn es ein paar schaffen könnten mich beim Aufbauen der Bretter, Stellen der Uhren und Verspeisen der Lebkuchen zu unterstützen.
Danke im Voraus.
 
Ok, beim dritten genanten Punkt benötige ich doch keine Hilfe, das schaffe ich auch alleine :-).
 
Bis morgen, ich freue mich auf Euch.
 

Beste Grüße

Thomas
 

P.S.:

Und wenn Ihr noch jemanden kennt der kurzfristig mitspielen will und Jupp Hanios legendären Stollen geniessen will, dann bringt ihn oder Sie einfach mit.
Auch Kiebitze sind natürlich gerne gesehen.

97 Artikel (17 Seiten, 6 Artikel pro Seite)