Artikel Übersicht


Niederrhein Blitz-Mannschaftsmeisterschaft

Samstag nachmittags ging es in das niederrheinische Uedem um sich dort mit den Blitzcracks des Verbandes zu messen.
 
Wir starten mit folgender Formation
Brett 1 Stefan, Brett 2 Boris, Brett 3 Thomas und Brett 4 Marcel.
 
Nachdem wir auch noch ca. 40 min auf den Titelverteidiger Krefelder SK Turm vergebens warteten begann das Turnier mit 15 Mannschaften. Im Vorfeld hatten bereits Turm Lintfort für die eine zweite Dinslakener Mannschaft an den Start ging und OSC Rheinhausen abgesagt, da keine Mannschaft gestellt werden konnte.
Die erste Runde verschliefen wir völlig, so dass wir mit einer 1-3 Niederlage gegen den Düsseldorfer SV starteten.
Danach ging es gegen SG Solingen 1-3 und SV Dinslaken 0-4 weiter und die Stimmung war nicht ganz so wie erwartet.
Erst gegen Uedem1 2-2 und Uedem 2 mit 3-1 konnten die ersten Punkte geholt werden und endlich gabe es auch ein Lächeln bei uns.
Zack wurde Dinslaken 2 mit 2,5 - 1,5 geschlagen. Direkt danach ging es gegen PSV Duisburg wobei wir mit 1,5 - 2,5 verloren, hier war mehr drin. Schade.
Aber gegen Hochneukirch ging es wieder rund und wir konnten 3,5 - 0,5 gewinnen. Na bitte.
Gegen den Rheydter SV verloren wir 1,5 -2,5 aber dann kamen unsere Glanzstücke. Zunächst wurde BvK Duisburg mir 4-0 von den Brettern gefegt und Düsseldorfer SK 2 mit 2,5 - 1,5 besiegt !
Danach gab es Watschen gegen die Cracks von Elberfeld und DSK 1 mit jeweils 0,5 - 3,5. In der vorletzten Runde konnten wir uns nochmals ausruhen und Krefeld kampflos 4-0 besiegen.
In der letzten Runde trafen wir dann auf den SC Kevelaer, die vorher noch PSV Duisburg ein 2-2 abknöpfen konnten die wir mit 3-1 besiegten.
 
Am Ende sprang ein Platz 8 mit 15-15 Punkten für uns raus. Boris konnte sich nicht daran erinnern, dass wir jemals eien so gute Platzierung auf Niederrheinebene schaften.
 
Gesamtpunkte Einzelspieler
Stefan 5
Boris 8,5
Thomas 5,5
Marcel 7,5
 
Auf Gesamtplatz 1 stand DSK1, vor SV Dinslaken 1, PSV Duisburg und nach Stichkampf Elberfeld vor DSK2.
 
Weitere Infos findet ihr unter

Niederrhein Pokal- Einzelmeisterschaft 1/4-Finale

Am Freitag stand abends das Pokal-Einzelmeisterschaft 1/4-Finale an .
Hier ging es für mich mit den schwarzen Steinen gegen Dr. Boris Wolkowski vom Rheydter SV, DWZ 2212 , damit war die Favoritenrolle klar an Boris vergeben.
Und es sah ganz danach aus als ob er mich schön positionell zusammen schieben wollte. Mittendrin durfte ich die dann auch noch die Qualität geben und hoffen, dass es irgendwie Gegenspiel gibt. Die Chancen dafür waren da. Aber etwas ungenau von mir gespielt und zack, sah ich wieder wie der klare Verlierer aus, doch irgendwie schaffte ich es mich mit einem Springeropfer noch in ein Dauerschach zu retten. Remis !
Also stand das Blitzen an.
2 Partien a 3 min plus 2 sek pro Zug.
Direkt in der ersten Partie wurde es wild und am Ende  gab es kurz vor dem beiderseitigen Bedenkzeitende erneut Zugwiederholung und Remis.
Die zweite Blitzpartie war auch nicht langweilig, doch am Ende musste ich aufgeben und konnte Boris zum Einzug ins Halbfinale gratulieren.

***Ergebnisdienst Grandprix Blitzserie Turnier 6***

Auch am Internationalen Frauentag liessen sich die Schachspieler nicht lumpen und spielten in feiner Runde das Turnier 6 der Serie aus.
 
Das stark und ausgeglichen besetzte Turnier ging es über 7 Runden, jeder gegen jeden. Thomas hatte diesmal einen Glanztag erwischt und konnte Stefan und Fabian auf die Plätze verweisen.
 
In der Gesamtwertung hat sich jetzt Stefan vor Marcel und Wolfgang geschoben. Noch drei Turniere stehen an. es bleibt spannend.
 
Rangliste: Stand nach der 7. Runde
1. Zettl,Thomas   1933   SF Moers GER 6 1 0 6.5 18.75 6
2. Kirchner,Stefan   2048   SF Moers GER 5 1 1 5.5 14.75 5
3. Zahn,Fabian   1875   SF Moers GER 4 1 2 4.5 13.25 4
4. Zahn,Richard   2001   SF Moers GER 4 1 2 4.5 9.25 4
5. Stas,Wolfgang   1874   SF Moers GER 2 0 5 2.0 3.50 2
6. Strohner,Marcel   1622   SF Moers GER 2 0 5 2.0 3.00 2
7. Remek,Uwe   1580   SF Moers GER 1 1 5 1.5 5.25 1
8. Hanio,Josef   1735   SF Moers GER 1 1 5 1.5 2.75 1

Faszination Schach - Sebastian Siebrecht auf Schach-Tour durch Deutschland

Liebe Schachfreunde, liebe Jugendliche,

eine ganz besondere Aktion zieht durch unser Land.

Sebastian Siebrecht ist auf Deutschland-Tour und macht Werbung für unserer Sport.

Vielleicht möchte sich jemand diese Aktion genauer anschauen?

https://www.schachbund.de/bspnews/faszination-schach-tourdaten-2019.html

Danke für den Tipp, Marcel Strohner!

Gruß,

Fabian

***Ergebnisdienst+++VMS Runde 6+++Schnellschach Turnier 3***

Hallo liebe Schachfreunde,
 
anbei aktuelle Ergebnisse:
 
VMS:
Die Partien der Runde 5 sind komplett gespielt und das sogar vor dem letzten Termin ! Wow danke dafür.
Jurij hat sich oben festgesetzt und spielt jetzt gegen Sven, bei einem remis ist Jurij bereits vor der Runde 7 durch, kann Sven ihn stoppen ?
Anbei die Rundenergebnisse, die Auslosung derRunde 6 sowie den aktuellen Tabellenstand.
Der letzte Spieltermin der Runde 6 ist der 14.04.2019.
 
Schnellschach Turnier 6:
Gestern spielten 8 Teilnehmer dieses Turnier aus. Nach spannendem Verlauf blieben 3 Spieler mit 5 Siegen aus 7 Partien übrig.
Richard 5 Punkte
Marcel 5,5 Punkte
Thomas 5,5 Punkte
 
Nur dank der besseren Feinwertung konnte Thomas Marcel auf den zweiten Platz verweisen.
In der Gesamttabelle führt Richard vor Wolfgang, Thomas und Marcel. Es bleibt sehr spannend.
 
 
Ich wünsche Euch allen ein sonniges frühlingshaftes Wochenende.
 
Bis bald.
 
Liebe Grüße,
Thomas

***Ergebnisdienst SF Moers 1+++ VMS Runde 5 ***

Hallo liebe Schachfreunde,
 
auch bei schönsten frühlingswetter sind die Schachspieler aktiv und schieben die Klötzchen...
 
Verbandsliga SF Moers 1:
 
Moers unterliegt in Düsseldorf
Verbandsliga Runde 6: Düsseldorfer SV 1 - SF Moers 5 - 3
 
Auf der Hinfahrt waren wir noch recht zuversichtlich und sprachen von gewinnen um nach der Saison den Aufstieg feiern zu können. Doch irgendwie war das heute für uns ein gebrauchter Tag.
 
Bis 11Uhr ging es ruckizucki und es wurden zwei remis mit den schwarzen Steinen erspielt. Hans-Ernst und Thomas einigten sich schiedlich und friedlich mit Ihren Gegenspielern auf Unentschieden 1 - 1.
 
Um 11:40 Uhr lehnete Torsten ein remisangebots seines Gegeners an und die Partie wurde wild.
Jupp hielt gut gegen seinen starken Gegner mit und es war eine positionell ausgglichen tellung auf dem Brett.
Wolfangs Gegner rannte an, doch Wolfgang hielt gut dagegen.
Jurijs Gegener machte Druck, beide Königsstellungen waren recht offen, jeder weis was das bei Jurij heisst, hop oder Top!
Stefan hatte eine ausgeglichene Stellung auf dem Brett, es schien eine längere Partie zu werden.
Boris hatte eine taktisch geprägte Stellung auf dem Brett, es sah ausgeglichen aus.
 
12 Uhr
Boris kann einen Bauern gewinnen, aber hier ist noch alles drin.
Stefans Gegener spielte unkonventionell und brachte damit Stefan aus dem Rythmus.
Torsten hatte inzwischen eine Stellung für Taktiker und Startegen auf dem Brett, unklar mag es korrekt beschreiben.
Jurijs Stellung gefiel nicht mehr richtig, der Gegener baute immer mehr Druck auf den König auf. Das wird schwer.
Wolfgang kämpfte , immer noch ausgegeliche.
Jupp hielt auch dagegen und lauerte, ausgeglichen.
 
12:05 Uhr
Komisch als alle dachten Stefans Gegner steht besser, bat er Remis an, was Stefan natürlich gerne annahm 1,5 - 1,5.
Wolfgang rannte in eine Taktische Falle rein und verlier einen Bauern.
Boris spielte sich einen leichten Vorteil heraus.
Jurijs Stellung sah nicht mehr haltbar aus.
Torsten immer noch unklar,
Jupp ausgeglichen.
 
12:15 Uhr
Jurij musste aufgeben  2,5 - 1,5 für Düsseldorf
 
12:30 Uhr
Boris hat ein Figurenendspiel auf dem Brett mit nen Bauern mehr.
Wolfgang hat immer noch ein Bauern weniger, aber der Druck vom gegener nahm immer mehr zu.
Jupp Stellung hielt, doch der Gegner kam so langsam und wurde aktiver.
Torsten immer noch taktische sehr ausgeprägte Stellung, alles drin.
 
12:40 Uhr
Wolfgang musste seinem gegener grautilieren, mit einer schönen Kombi war die partie verloren 3,5 - 1,5 für Düsseldorf
 
13:15 Uhr
Jupp verliert zwei Bauern, schade.
Torsten versucht alles steckt einen Bauern ins Geschaäft.
Boris immer noch einen Bauern mehr, doch sein gegener hat ein starkes Läuferpaar...
 
13:45 Uhr.
Torstens Gegner stellte einzügig einen Turm ein und gab kurz danach auf. 3,5 - 2,5 für Düsseldorf
Jupp kämpft, Boris sucht den gewinnweg
 
14:05 Uhr
Schade Jupp versuchte alles, sogar ein Tumrmopfer um noch ein Dauerschach zu erreichen, es klappte nicht.
4,5 - 2,5 für Düsseldorf
 
14:30 Uhr Boris ist der Zugwiederholung ausgewichen, wollte gewinnen doch irgendwie kam sein König dann durch das starke Läuferpaar in riesige Bedrängis und das Matt drohte. Er entschlüpfte dem mattnetz und die beiden reichten sich die Hände zum remis.
 
5 - 3 für Düsseldorf
 
Vielleicht gingen wir es zu optimischtisch an, vielleicht liessen wir uns von der Tabelle vor der Runde 6 täuschen auf jeden Fall geht  diese Niederlage in ordnung. Die Düsseldorfer waren heute einfach stärker. Glückwunsch zum Heimsieg.
 
So jetzt gilt es. Noch drei Spieltage alles ist drin, wir müssen nur punkten !
 
Glahn ( 1993 )  - Tummes ( 2172 )     1/2
Eltsin ( 1957 ) - H.E. Reiter ( 1993 )      1/2
Schülke ( 1842 ) - Kirchner ( 2048 )    1/2
Dörnbrack ( 1940 ) - Vasiljev ( 1971 )    1-0
Hammes ( 1873 ) - Mehring ( 1966 )     0-1
Fink ( 2005 ) - Zettl ( 1933 )    1/2
Wilzcek ( 2058 ) - Hanio ( 1735 )     1-0
Buchkremer ( 2026 ) - Stas ( 1874 )     1-0
 
Hmm sieht man sich die DWZ Zahlen im direkten Vergleich an, fehlen bei uns oben tatsächlich die entscheidenden Brettpunkt,  ( hätte ich so auch nicht gedacht ) da die Düsseldorfen an den hinteren Brettern absolut stark besetzt waren.
Tja was soll ich sagen, die Düsseldorfer Taktik ist voll aufgegangen unsere dagegen leider nicht, sei es drum Mund abwischen und weiter geht es...
 
anbei der Link zur spannenden tabellensituation
 
VMS Runde 5:
Bei einer Partie liegt mir noch kein Ergebnis vor.
Bitte daran denken, der letzte Spieltermin ist Sonntag, der 24.02.2019.
Anbei die aktuellen Ergebnisse.
 
Schnellschach Turnier 3:
Am Freitag, den 22.02. findet das Turnier 3 der Schnellschachserie statt.
 
Liebe Grüße,
Thomas
 

244 Artikel (41 Seiten, 6 Artikel pro Seite)